Zwillingsschatten

Große Ereignisse werfen ihre Zwillingsschatten voraus, wie man auf Tatooine sagt. Es hat nicht nur der Weihnachtscountdown begonnen, auch die Star Wars Fans zählen die Tage bis zur Premiere von Episode VII. Außerdem erscheint am Ende des Jahres (hoffentlich) das neue Imperial Assault Kampagnen-Set mit Name „Zwillingsschatten“.  Alles ausgezeichnete Gründen, um ein paar Vorbereitungen zu treffen. Ich habe zunächst damit begonnen, ein paar Charaktere der berühmten Mos Eisley Cantina zu bemalen. Und hier die ersten Bilder…

Cantina 01

Dr. Evazan (links): „Ich bin auf zwölf Sternen zum Tode verurteilt!“
Doktor Cornelius Evazan gab sich offenkundig als Chirurg aus und nahm an mehreren hundert Patienten operative Eingriffe vor. In Wirklichkeit war sein Doktortitel erschlichen und seine Operationen dienten einzig dem Zweck, das Geheimnis des ewigen Lebens zu finden. Er hat die Verstümmelung und den Tod vieler seiner Patienten zu verantworten. Aufgrund dieses Hintergrunds wurde er unter dem Namen „Doktor Tod“ in der gesamten Galaxis gefürchtet. Außerdem war er auf zwölf Sternen zum Tode verurteilt.

Ponda Baba (rechts), oder auch Walross-Mann genannt, war ein Aqualishaner, der sich bereits früh für ein kriminelles Dasein entschied. Zusammen mit seinem Partner Dr. Evazan besuchte er Chalmuns Cantina, wo er auch den Feuchtfarmer Luke Skywalker und den Jedi Obi-Wan Kenobi traf. Nach einem Zwischenfall verlor er dabei seinen rechten Arm.

Cantina 02

Chachi De Maal (links), alias Baniss Keeg oder Probos, war eine Raumpilotinin und Instruktor vom Planeten Duro, die zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs lebte. Sie war in den verschiedensten Bars auf den verschiedensten Planeten der Galaxis zu finden. Sehr häufig sah man Chachi jedoch in Chalmuns Cantina in Mos Eisley auf Tatooine. Sie reiste mit ihrem Mann Ohwun De Maal zusammen.

Dannik Jerriko (rechts) war ein Kopfgeldjäger und Attentäter und gehörte zur Spezies der Anzati. Er war Stammgast in Chalmuns Cantina, wo sein bevorzugter Zeitvertreib war, an der Bar zu stehen und T’bak in seiner Hookah-Pfeife zu rauchen.

Cantina 03

Greedo, ein rodianischer Kopfgeldjäger, war für seine Jagdfertigkeiten berühmt. Er erlernte sein Handwerk von dem Kopfgeldjäger Spurch Goa und wurde später zu einem von Jabbas Schergen. Wie alle Rodianer hatte Greedo große Augen, eine rüsselartige Schnauze und grünblaue, schuppige Haut.

Cantina 04

BoShek (links) war ein geschätzter corellianischer Schmuggler, Pilot und Outlaw-Techniker, der ein geheimes Labor in der Chalmuns Cantina betrieb. Er schmuggelte oft für die Klosterschmiede. Außerdem brach er den Geschwindigkeitsrekord von Han Solo auf der Strecke zwischen Kessel und Tatooine. Diesen Rekord schaffte er mit einem Raumschiff namens Unendlichkeit. Im Gegenteil zu Solo hatte er allerdings keine Ladung an Bord.

Ohwun De Maal (rechts), alias Ellors Madak, war ein Duros-Frachterpilot vom Planeten Duro, der zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs lebte.

Cantina 05

Djas Puhr war einer von vielen Kopfgeldjägern auf Tatooine. Er saß gerne in Chalmuns Cantina und lauerte dort seinen Opfern auf. An seiner Glatze, der dunklen Haut und den spitzen Ohren erkannte man leicht, dass er ein Sakiyaner war. Er hielt seine versprochenen Dienste meistens ein und wurde deshalb in Mos Eisley als guter Kopfgeldjäger angesehen.

12 Kommentare zu “Zwillingsschatten”

  1. @stonebite: Nein, alle oben gezeigten Figuren sind alte WotC Charaktere. Das neue Set besitze ich noch gar nicht, da die deutsche Version erst demnächst erscheint. Ich bereite nur schon 3D Gelände und zusätzliche Figuren vor 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s