Die Paperboys in Amerika

Neben der „Battle for Briatin“ Serie hat Peter Dennis mit „Battle in America“ eine zweite Buchserie mit seinen Papiersoldaten auf den Markt gebracht. Die beiden ersten Bände behandeln den Amerikanischen Bürgerkrieg sowie den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Wie üblich findet man in den Büchern wieder Papiersoldaten beider Konfliktparteien sowie Geländeteile und ein Wargaming – Regelwerk, also alles, was man für ein TableTop-Spiel benötigt.

Da ich schon immer mal ein großes Gettysburg – TableTop-Spiel austragen wollte, habe ich mir zunächst das Buch „American Civil War“ gegriffen. Für jede der beiden Armee, also die der Konföderierten und die der Union, bietet das Buch Infanterie im Marsch und im Angriff, Plänkler, Kavallerie (und abgesessene Kavallerie), Artillerie und Kommandeure. Für die Unionstruppen findet man außerdem weitere Vorlagen mit spezielle Einheiten, wie Zouaven, die Irische Brigade und die Iron-Brigade. Der komplette Band ist mehr oder weniger auf die Schlacht von Gettysburg ausgerichtet, so sind zum Beispiel auch einige Gebäude dieses Schlachtfeldes, wie Mead’s Hauptquartier und die Trostle-Farm als Bastelbogen enthalten. Natürlich fehlen auch die Papierbäume für den „Peach Orchard“ nicht und es gibt Vorlagen für diverse Zäune und Mauern, um das Schlachtfeld auch mit diesen typischen Geländemarkmalen auszustatten.

Man merkt, dass die Bücher und die Papierfiguren von Peter ständig weiterentwickelt werden. In diesem Band ist nun erstmals auch ein 3D Fahrzeug enthalten. Wohl ein Test für spätere Bücher, in denen z.B. auch alle Geschütze als 3D Modell angeboten werden sollen. Neu ist auch, das Florian Richter als Maler und Designer die Gebäude entwickelt hat. Durch diese Verstärkung im Paperboy-Team wird der Ausstoß an Bücher noch einmal gesteigert. Wie schon in den letzten Bänden, hat auch für die „Battle in America“ Serie Andy Callan ein solides Wargaming-Regelwerk geschrieben. Ein Test der Regeln steht noch aus, sie machen aber wieder einen sehr vielversprechenden Eindruck.

Sollte sich die Serie „Battle in America“ erfolgreich in den USA verkaufen, dann sind auch weitere Bücher, z.B. für den „French Indian War“ oder die „Alamo Kampagne“ denkbar. Für die Reihe „Battle for Britain“ wird es übrigens im Februar des nächsten Jahres zwei weitere Bände, mit den Titeln „The Jacobite ‘45“ und „Castle Assault“ geben. Vor allem die Burgbelagerung sieht extrem spannend aus und bietet sicher auch für andere Epochen und Genre interessante Möglichkeiten. Zu diesem Zeitpunkt wird es wohl auch einen Band für die Seeschlacht von Trafalgar geben. Die Schiffe beider Flotten hat Florian Richter gezeichnet. Und am Horizont taucht bereits eine weitere Serie mit Namen „Paperboys on Campaign“ auf. Diese Reihe soll ganz verschiedene Kriege und Epoche behandeln und startet mit dem Spanischen Erbfolgekrieg im Herbst 2018. Die Paperboys werden also noch lange marschieren.

An dieser Stelle möchte ich passenderweise auf das Buch „Battle in the Civil War: Generalship and Tactics in America, 1861-65“ verweisen. Der Militärhistoriker Paddy Griffith beschreibt in diesem 48-seitigen Heft die Probleme, die eine Kommandeur während und vor einer Kampagne im Amerikanischem Bürgerkrieg zu bewältigen hatte. Es geht um die Themen Organisation, Versorgung, Transport, Kommunikation sowie Strategie und Taktik. Das geniale ist, dass die kurzen Texte durch zahllose Zeichnungen von Peter Dennis ergänzt werden. Leider gibt es das Buch, welches aus dem Jahr 1986 stammt, nur noch im Antiquariat, allerdings sollte dies in heutigen Zeiten kein Problem darstellen.

2 Kommentare zu „Die Paperboys in Amerika“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s