Blutige Jagd – Ein Szenario für THIS VERY GROUND

Nachdem ich das Regelwerk „Disposable Heroes“ von Iron Ivan Games kennengelernt hatte, stieß ich bei uns im Hamburger Wargaiming Club auch auf den Ableger „This very Ground“. Der Film „Der letzte Mohikaner“ von Michael Mann brachte mich erstmals mit der Thematik des „French-and-Indian-War“ zusammen. Mit dem Erscheinen der tollen 28mm Figuren von Conquest Miniatures und den Figuren der AWI Reihe von Perry Miniatures hatte ich nun alles beisammen, um mich auch wargaming-mäßig auf den Kriegspfad zu begeben.

In meinem ersten Szenario galt es ein indianisches Dorf niederzubrennen und es trug den einfallsreichen Titel „Blutige Jagd“! Ich war mächtig stolz, dass auf der Veranstaltung der Kauzenburg im Jahr 2007 die Perry Brüder Alan und Michael höchst selbst mein Szenario testeten. Hier nun dieses „frühen“ Werk…viel Spaß beim Nachspielen:

Blutige Jagd

3 Kommentare zu “Blutige Jagd – Ein Szenario für THIS VERY GROUND”

  1. Immer wieder faszinierend Deine Indianer zu betrachten. Mal eine bemaltechnische Frage. Wie malst Du die „Straps“ der Hosen? Diese verbinden die Beinkleider ja quasi mit dem Gürtel, ähnlich moderner Strumpfhalter. Nimmst Du da die Farbe der Leggins oder einen Braun- oder Schwarzton für den einzelnen Halter? Ich habe da unterschiedliche Darstellungen in der Literatur gesehen.

    Gefällt mir

  2. Hi Frank,
    jepp. Die Indianer stehen auf dem Maltisch und werden für beide Konflikte verwendet werden. Danke schon mal für die Antwort. Dann werde ich mal ein paar Variationen testen.
    Bis Sa.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s