Papiergebäude – Kleine Häuser für große Schlachten

Lange gab es von meiner Seite nichts Neues von der Paperboys-Front. Nach meiner letzten Napoleonischen Schlacht habe ich mir nun endlich das Buch „European Buildings“ aus der Serie „Paperboys on Campaign“ von Peter Dennis und Florian Richter vorgenommen (der vollständige Titel des Buches lautet: European Buildings: 28mm Paper Models for 18th & 19th Century Wargames).

Ich benötige nämlich Gebäude, die sowohl in Größe als auch in ihrer Bauart zu großen Schlachten der Napoleonischen Kriege und der Region Sachsen passen. Vor allem der sogenannte „Footprint“ der Gebäude ist mir wichtig. Dabei geht es darum, welche Fläche ein Gebäude auf dem Spielfeld einnimmt.

Spielt man das Regelwerk Field of Glory Napoleonics im Maßstab 1/72, dann entspricht 1 cm auf dem Spielfeld ungefähr 10 Meter auf dem Original-Schlachtfeld. Will man ein Dorf mit mehreren Gebäuden darstellen, so darf die gesamte Ortschaft nicht viel größer als 20 x 20 cm werden (also rund 200 x 200 Meter im Original). Damit wäre beispielsweise die Grundfläche eines Bauernhauses nicht größer als rund 6 x 3 cm. Die Papiergebäude aus dem Buch „European Buildings“ entsprechen genau diesen Anforderungen und sind außerdem sehr schön gezeichnet und konstruiert.

Mit dem Buch erhält man Vorlagen für Gebäude aus Nordeuropa und aus Südwest-Europa (Iberische Halbinsel). Man kann die Gebäude direkt aus dem Buch ausschneiden und zusammenbauen (die Rückseiten sind jeweils nur mit Bauanleitungen bedruckt) oder die Seiten kopieren. Ich habe mir aus den erwähnten Gründen zunächst die nordeuropäische-Serie vorgenommen.

Bei den Gebäuden handelt es sich um 4 kleine Häuser, einen Bauernhof, eine Wassermühle, eine Windmühle, eine Kirche sowie ein kleines Schloss. Hinzu kommen große und kleine Brücken, auch eine Pontonbrücke ist dabei, Mauern, Zäune, Bäume und Straßen. Es gibt sogar ein paar Zivilisten und Fuhrwerke. Die südeuropäischen Gebäude werden ich dann angehen und hier vorstellen, sobald das neue Buch Paperboys-Buch für den Napoleonischen Krieg auf der iberischen Halbinsel erschienen ist.

In einigen Stellproben habe ich jetzt die Wirkung der Gebäude getestet. Mit war wichtig, wie die Gebäude mit meinen Spielplatten, den Figuren und anderen Geländeteilen harmonieren, die nicht aus Papier bestehen. Ein wichtiger Schritt dabei war, dass ich die weißen Schnitt- und Falzkanten der Papiergebäude mit einem Filzstift geschwärzt habe. Diese weißen Kanten vermindern sonst sehr die Wirkung der realistischen Gebäude. Man nimmt dafür einfach einen dicken, schwarzen Filzstift und fährt damit über die Kanten des Gebäudes. Die durch den Schnitt offenen Papierfasern saugen die Farbe quasi aus dem Filzstiftkopf und werden so schwarz gefärbt.

Die Papiergebäude sind wirklich großartig und durch die vielen kleinen Details und vor allem die dreidimensionalen Anbauten wirken sie sehr realistisch. Bei vielen Gebäuden kann man unterschiedliche Variante wählen. So kann die Kirche auch ohne Turm als kleine Kapelle gebaut werden. Außerdem werden für dieses Modell unterschiedliche Türen und Anbauten angeboten, wodurch auch regionale Unterschiede dargestellt werden können.

Einziger Nachteil ist ihre Empfindlichkeit gegen Feuchtigkeit. Ich kann die Papiergebäude und Figuren deshalb nicht auf dem Dachboden oder im Keller aufbewahren. Ich werde die Gebäude aus diesem Grund demnächst mit beständigen Materialien nachbauen. Mal schauen, wie sie dann wirken. Dabei wird es wohl vor allem auf die Bemalung ankommen, denn bei den kleinen Gebäuden ist diese im hohen Maße für das realistische Aussehen verantwortlich. Ich informiere euch natürlich als erste, wenn es zu diesem Thema etwas Neues gibt. 😊

HEISSER TIPP! Der Verlag der Paperboys Bücher, Helion & Company, wird wieder einen Stand auf der TACTICA haben. Im letzten Jahr konnte man dort alle Paperboys-Bücher für nur 10 Euro erwerben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.