Für König und Vaterland – Regelwerk

Da ich ab und an danach gefragt werde, habe ich hier noch mal meine Übersetzung (und Ergänzung) der Napoleonischen Regeln von Rob Brom hochgeladen. In Kürze folgen dann auch die überarbeiteten Armeelisten und das QRS…

Download – FÜR KÖNIG UND VATERLAND

Download QRS

Download Armeeliste Frankreich

Download Armeeliste England

Download Armeeliste Preussen

Download Armeeliste Russland

Download Armeeliste Österreich

Download Armeeliste Bayern

4 Kommentare zu “Für König und Vaterland – Regelwerk”

  1. In der deutschen Übersetzung ist die Rede davon, dass die Sichtweite in „Kornfeldern“ 1 Zoll beträgt, während man im Wald immerhin 6 Zoll weit sehen und schießen kann. Zur Erinnerung: Korn wächst in Europa ungefähr hüfthoch, man kann Kornfelder also problemlos einsehen und überblicken. Diese Sichtbeschränkung für Kornfeldern ist unrealistischer Quatsch.

    Gefällt mir

  2. Das Korn wächst in Europa erst seit dem 20. Jahrhundert hüfthoch. Durch den Einsatz von Erntemaschinen war es effektiver, Getreide mit niedrigen Halmen zu „züchten“. In der Zeit der Napoleonischen Kriege hatte Getreide eine Höhe von 2 Meter. Ein berühmtes Beispiel ist hier Waterloo. Bei dieser Schlacht im Juni, war das Getreide derartig hoch, dasss nicht nur ein erhebliches Sichthindernis, sondern auch die Bewegung stark einschränkte.

    Gefällt mir

  3. Napoleon ist von Italeri, sein Adjutant ein Italeri-Umbau (Kopftausch). Die beiden anderen Figuren sind von Art Miniaturen (Zinnfiguren). Art Miniaturen findest du auch in meiner Hersteller Link-Liste.

    Viele Grüße
    Frank

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s