Pegasus Bridge – 6. Juni 1944 / Teil 2

Britische Angreifer

Hier das Abzeichen aller Britischen Luftlandeeinheiten, dazu zählen die 1. und 6. Airborne Divison, sowie die SAS Brigade. Die Gestalt auf rotem (maroon) Grund zeigt den legendären griechischen Helden Bellerophon, der auf dem geflügeltem Pferd Pegasus reitet.

Benouville / Pegasus Brücke

Gleiter Nr. 1 / Tarrant Rushton Chalk No. 91 (Gleiter Nr. 667)

Ein Horsa Gleiter geschleppt von einer Halifax geflogen von Wing Commander Duder. Die Männer an Bord gehörten, wenn nicht anders angegeben. zum 25 Platoon, D Kompanie, 2nd (Airborne) Battalion, Oxfordshire and Buckinghamshire Light Infantry.

  • Staff-Sergeant Jim Wallwork (Glider Pilot Regiment)
  • Staff-Sergeant John Ainsworth (Glider Pilot Regiment)
  • Lieutenant Den Brotheridge (Platoon Commander)
  • Sergeant Ollis
  • Corporal Caine
  • Corporal Webb
  • Corporal Bailey
  • Lance-Corporal Packwood
  • Lance-Corporal Minns
  • Private Baalam
  • Private Bates
  • Private Bourlet
  • Private Chamberlain
  • Private Denis Edwards
  • Private Gardner
  • Private Gray
  • Private O’Donnell
  • Private Wally Parr
  • Private Tilbury
  • Private Watson
  • Private White
  • Private Windsor
  • Private Jackson
  • Major John Howard („D“ Company Headquarters, Kommandeur der Truppe)
  • Corporal Tappenden („D“ Company Headquarters, Funker)
  • Corporal Watson (249th Field Company)
  • Sapper Danson (249th Field Company)
  • Sapper Ramsey (249th Field Company)
  • Sapper Wheeler (249th Field Company)
  • Sapper Yates (249th Field Company)

Die folgenden Männer gehörten zum 25 Platoon, aber nahmen nicht an der Operation teil: Privates Saunders, Fry, Taylor, Whale, Wilks und Sergeant Page.

Persönliche Ausrüstungstücke von Major Howard. Sein Helm wurde am 7. Juni in der Nähe von Herouville von einer Kugel durchschlagen und verletzte ihn leicht am Kopf. Zu sehen ist außerdem das berühmte „maroon“ Barett, welches von allen Dienstgraden der 6. Airborne Divison getragen wurde. Auf Grund dieser Kopfbedeckung entstand der Name „Red Devils“. Das Horn auf grünem Tuch ist das Regimentsabzeichen der Ox and Bucks. Jeder Teilnehmer der Luftlandeeinheiten erhielt eine auf Seide gedruckte Karte der Umgebung, die in die Kleidung eingenäht war, sowie einen kleinen Hosenknopfkompass und eine Feile. Alles zusammen, bildete eine Notausrüstung für den Fall der Gefangennahme.

     

Gleiter Nr. 2 Tarrant Rushton Chalk No. 92 (Gleiter Nr. 661)

Ein Horsa Gleiter geschleppt von einer Halifax geflogen von Warrant Officer Berry. Die Männer an Bord gehörten, wenn nicht anders angegeben zum 24 Platoon.

  • Staff-Sergeant Boland (Glider Pilot Regiment)
  • Staff-Sergeant Hobbs (Glider Pilot Regiment)
  • Lieutenant David Wood (Platoon Commander)
  • Sergeant Leather
  • Corporal Charles Henry Godbold
  • Corporal Cowperthwaite
  • Corporal Ilsley
  • Lance-Corporal Roberts
  • Lance-Corporal Drew
  • Private Chatfield
  • Private Lewis
  • Private Cheesley
  • Private Waters
  • Private Clarke
  • Private Musty
  • Private Dancey
  • Private Harman
  • Private Warmington
  • Private Leonard
  • Private Weaver
  • Private Radford
  • Private Harry Clark
  • Private Pepperall
  • Private Malpas
  • Lance-Corporal Harris („D“ Company Headquarters, RAMC Medic)
  • Captain Neilson (249th Field Company)
  • Sapper Conley (249th Field Company)
  • Sapper Lockhart (249th Field Company)
  • Sapper Shorey (249th Field Company)
  • Sapper Haslett (249th Field Company)

Die folgenden Männer gehörten zum 25 Platoon, aber nahmen nicht an der Operation teil: Privates Orris, Davis, Batchelor, Irving, Brooks und Meredith.

Soldat der D-Kompanie in voller Kampfausrüstung mit Sten Mk V Maschinenpistole und Mk II Bajonett. Rechts neben der Figur ist eine PIAT (Projektor, Infantry, Anti-Tank) und links daneben ein 2-inch Mörser zu sehen.
Die sogenannten „Paratrooper Wings“ wurden auch am „Dension Smock“ getragen
Die Grundausrütung der Airborne und Paratrooper. In der Mitte das Koppeltragegestell mit Patronentaschen, Feldflasche, Schanzwerkzeug und Bajonett.

 Gleiter Nr. 3 / Tarrant Rushton Chalk No. 93 (Gleiter Nr. 663)

Ein Horsa Gleiter geschleppt von einer Halifax geflogen von Warrant Officer Herman. Die Männer an Bord gehörten, wenn nicht anders angegeben zum 14 Platoon.

  • Staff-Sergeant Barkway (Glider Pilot Regiment)
  • Staff-Sergeant Boyle (Glider Pilot Regiment)
  • Lieutenant Richard Smith (Platoon Commander)
  • Sergeant Harrison
  • Corporal Higgs
  • Corporal Stan Evans
  • Corporal Aris
  • Lance-Corporal Madge
  • Lance-Corporal Cohen
  • Lance-Corporal Greenhalgh
  • Private Wilson
  • Private Hook
  • Private Stewart
  • Private Keane
  • Private Noble
  • Private Crocker
  • Private Basham
  • Private Watts
  • Private Anton
  • Private Tibbs
  • Private Slade
  • Private Burns
  • Private Turner
  • Private Golden
  • Major Jacob-Vaughan (Medical Officer)
  • Lance-Corporal Albert Gregory (195th Airlanding Field Ambulance, Medic)
  • Lance-Corporal Waring (249th Field Company)
  • Sapper Clarke (249th Field Company)
  • Sapper Fleming (249th Field Company)
  • Sapper Green (249th Field Company)
  • Sapper Preece (249th Field Company)
Hier sind die üblichen Handwaffen der britischen Luftlandeeinheiten zu sehen (von links oben) 1. Reihe: Signalpistole No2 Mark V, Revoler No. 2 Mk I, Revoler No. 2 Mk I, Automatik Pistole M-1911A1. 2. Reihe: Mörsergranate, No 4 Mk I Gewehr. 3. Reihe: Mörsergranate, Mk II Bajonett, Automatik Pistole Browning FN-Inglis 9mm Parabellum (Kanadische Armee), Sten Mk II mit Pistolengriff darunter Mk II (S) Sten mit Schalldämpfer (Ausrüstung für Pathfinder) und Skelett-Kolben. 4. Reihe: Mörsergranate darunter PIAT Projektil, Fairbairn-Sykes (FS) Dolch, PIAT ( Projector Infantry, Anti-Tank) mit Projektil. Am Boden: Rauchgranaten, 2-inch Mörser, Granate 6pdr. PAK, No 36 Mills Fragmentgranaten, „Clam“ Magnetmine, No 82 Granate, No 73 Phosphor-Granate.
Hinter der PIAT und dem Mörser ist ein „ACK-PACK“ Flammenwerfer zu sehen.
Zusätzliche Ausrüstung, die in den Gleitern eingeflogen wurde. Hier, unter anderem, ein Kabelwagen und ein Jepp (Car, 5-Cwt, 4×4)

Ranville / Horsa Brücke

Gleiter Nr. 4 Tarrant Rushton Chalk No. 94 (Gleiter Nr.. 662)

Ein Horsa Gleiter geschleppt von einer Halifax geflogen von Flying Officer Clapperton. Die Männer an Bord gehörten, wenn nicht anders angegeben zum 22 Platoon.

  • Staff-Sergeant Lawrence (Glider Pilot Regiment)
  • Staff-Sergeant Shorter (Glider Pilot Regiment)
  • Lieutenant Tony Hooper (Platoon Commander)
  • Sergeant Barwick
  • Corporal Goodsir
  • Corporal Bateman
  • Lance-Sergeant Rayner
  • Corporal Ambrose
  • Corporal Hunt
  • Private Allwood
  • Private Wilson
  • Private Hedges
  • Private Everett
  • Private St. Clair
  • Private Waite
  • Private Clive
  • Private Timms
  • Private Whitford
  • Private Johnson
  • Private Lathbury
  • Private Hammond
  • Private Frank Gardener (08)
  • Private Jeffrey
  • Captain Priday („D“ Company Headquarters, Second-in-Command)
  • Lance-Corporal Lambley („D“ Company Headquarters, Company Clerk)
  • Lance-Sergeant Brown (249th Field Company)
  • Sapper Deighton (249th Field Company)
  • Sapper Guest (249th Field Company)
  • Sapper Paget (249th Field Company)
  • Sapper Roberts (249th Field Company)

Die folgenden Männer gehörten zum 22 Platoon, aber nahmen nicht an der Operation teil: Lance-Corporal Griffiths, Privates Harris und Nicholls.

Hier ist ein Metall-Transportcontainer, ein CLE (Central Landing Establishment) zu sehen. Am unteren Ende befand sich ein perforierter Stossdämpfer aus Metall. In diesen Behältern wurden Waffen und Ausrüstung an Fallschirmen abgeworfen.
Neben dem Mark I CLE sind zwei Flechtkörbe zu sehen. Diese Körbe stellten eine günstige Alternative zu den CLE dar. In ihnen wurden Verpflegung, Kleidung oder Verbandszeug abgeworfen, also Ausrüstung, die nicht so empfindlich war. Im Bild oben, sind die farbigen Abwurffallschirm zu sehen. Blau stand für Verpflegung, Khaki für persönliche Ausrüstung, Gelb für medizinische Ausrüstung, Rot für Waffen und Munition und Weiß für Verschiedenes.
Ein „Car, 5-Cwt, 4×4, Jeep. Die gelbe Scheibe gibt die Brückenlast an. Hier wäre allerdings eine 3 korrekt (eine 2 wäre die Kennziffer für einen Anhänger). Am Kühler hängt ein Airborne Falt-Fahrrad und im Hintergrund ist ein BSA Standart Fahrrad zu sehen.

Gleiter Nr. 5 / Tarrant Rushton Chalk No. 95 (Gleiter Nr. 660)

Ein Horsa Gleiter geschleppt von einer Halifax geflogen von Warrant Officer Bain. Die Männer an Bord gehörten, wenn nicht anders angegeben zum 23 Platoon.

  • Staff-Sergeant Pearson (Glider Pilot Regiment)
  • Staff-Sergeant Guthrie (Glider Pilot Regiment)
  • Lieutenant „Tod“ Sweeney (Platoon Commander)
  • Sergeant Gooch
  • Corporal Murton
  • Corporal Howard
  • Corporal Jennings
  • Corporal Lawrence Stacey
  • Lance-Corporal Porter
  • Private Allen
  • Private Bowden
  • Private Buller
  • Private Bright
  • Private Bleach
  • Private Clark
  • Private Galbraith
  • Private Jackson
  • Private Roach
  • Private Roberts
  • Private Read
  • Private Tibbett
  • Private Wixon
  • Private Wood
  • Private Wilcox
  • Lieutenant Macdonald (7th Parachute Battalion, Liaison Officer)
  • Corporal Straw (249th Field Company)
  • Sapper Bradford (249th Field Company)
  • Sapper Carter (249th Field Company)
  • Sapper Field (249th Field Company)
  • Sapper Wilkinson (249th Field Company)

Die folgenden Männer gehörten zum 24 Platoon, aber nahmen nicht an der Operation teil: Privates Fergoson, Giles und Lance-Corporal Lennon.

Ein faltbarer Trolley, der für den Transport schwerer Ausrüstung ohne Fahrzeuge gedacht war.
Eine Bren Gun auf Lafette.

Gleiter Nr. 6 / Tarrant Rushton Chalk No. 96 (Gleiter Nr. 664)

Ein Horsa Gleiter geschleppt von einer Halifax geflogen von Flying Officer Archibald. Die Männer an Bord gehörten, wenn nicht anders angegeben zum 17 Platoon.

  • Staff-Sergeant Howard (Glider Pilot Regiment)
  • Staff-Sergeant Baacke (Glider Pilot Regiment)
  • Lieutenant Dennis Fox (Platoon Commander)
  • Sergeant Charles Thornton
  • Corporal Lally
  • Corporal Burns
  • Corporal Reynolds
  • Lance-Corporal Loveday
  • Private Collett
  • Private Hubbert
  • Private Clare
  • Private Peverill
  • Private Pope
  • Private Whitehouse
  • Private Whitbread
  • Private Lawton
  • Private Rudge
  • Private O’Shaughnessy
  • Private Annetts
  • Private Summersby
  • Private Eric Woods
  • Private Wyatt
  • Private Ward
  • Private Storr
  • Lance-Corporal Lawson („D“ Company Headquarters, RAMC Medic)
  • Lieutenant Bence (249th Field Company)
  • Sapper Burns (249th Field Company)
  • Sapper C. W. Larkin (249th Field Company)
  • Sapper C. H. Larkin (249th Field Company)
  • Sapper Maxted (249th Field Company)
Verschiedene, kabellose Funkgeräte. Im Foto ganz rechts, darunter ist ein 3-Inch Mörser zu sehen.

          

Einer der vielen Reenactor, die an den Feierlichkeiten zum Jahrestag teilnehmen.

Weitere Einheiten der 6. Airborne Divison

Verschiedene Uniformen: 1. Bild: Royal Armoured Corps, 2. Bild: No. 4 Commandos, 3. Bild : 1st Canadian Parachute Battailion, 4. Bild: Royal Ulster Rifles, 5. Bild: 8th Parachute Battailion, 6. Bild: Parachute Reg. in voller Sprungausrüstung, 7. Bild: Parachute Reg.

             

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s