Seemacht Venedig

Museo Storico Navale

Neben dem Bestaunen von Gondeln, Palästen und Kirchen, kann man als Besucher in Venedig auch eine Entdeckungsreise durch die Seefahrt- und Militärgeschichte der einst mächtigen Handelsstadt unternehmen. Ausgangspunkt dafür sollte das Museo Storico Navale, das Seefahrtmuseum sein.

Venedig Museum 01

Untergebracht ist die Ausstellung in einem alten Getreidespeicher, den man am Markusbecken, am Rande der alten Schiffswerft, dem sogenannten Arsenale findet. Auf 5 Etagen sind hier vor allem Schiffsmodelle aus allen Epochen, von der Antike bis zur heutigen Zeit ausgestellt. Mein Hauptinteresse galt vor allem der Renaissance, der Zeit, in der Venedig die mächtigste Seemacht des Mittelmeers war und große Kriegsgaleeren in den berühmten Bootshallen von Venedig gebaut wurden.

Venedig Museum 02

Modell der venezianischen Festung Suda auf Kreta (1612)

Venedig Museum 04

Im Erdgeschoss befindet sich eine umfangreiche Waffensammlung verschiedener Epochen.

Venedig Museum 23

Venedig Museum 24

Marineuniformen und Fahnen verschiedener Nationen

Venedig Museum 25

Im Saal mit dem Thema 1. und 2. Weltkrieg findet man zahlreiche Schiffsmodelle. Hier die ROMA. Die Roma war ein italienisches Schlachtschiff der Littorio-Klasse im Zweiten Weltkrieg.

Venedig Museum 26

Modell der RN Duilio von 1873.

Venedig Museum 28

Venedig Museum 29

Venedig Museum 31

Die 5. Etage beherrbergt eine Ausstellung zur Schwedischen Marine. Hier ein Gemälde der zweiten Schlacht am Svensksund im Juli 1790.

Geschichte

Venedigs Aufstieg begann einst mit dem 4. Kreuzzug im Jahre 1202. Die Serenissima, wie die Republik Venedig auch genannt wurde, erhielt den Auftrag das Kreuzfahrerheer mit Schiffen auszurüsten. Insgesamt 200 Schiffe stellen die Venezianer, um ein 33.000 Mann starkes Heer zu befördern. Die Bezahlung sollte erst nach dem Kreuzzug erfolgen. Venedig ging also ein großes Risiko ein. Ziel des 4. Kreuzzuges war eigentlich Ägypten, aber als schließlich nur eine Drittel des geplanten Heeres in See stach, bestand Venedig auf einer Änderung des Ziels. Am Ende wurde schließlich die Stadt Konstantinopel, mit der Venedig im Streit lag, belagert und am 12. April 1204 erobert. Als Lohn erhielt Venedig Kreta und ein kleiner Teil der Peloponnes. Venedig spielte bis 1571 eine große weltpolitische Rolle. In diesem Jahr wurde die Flotte des Osmanischen Reichs in der Seeschlacht von Lepanto besiegt. Venedig stellte 110 Galeeren der Bündnisflotte der Heiligen Liga. Trotz des Sieges konnte Venedig keinen Nutzen daraus ziehen und schon bald hatten die Osmanen eine neue Flotte gebaut.

Venedig Museum 05

Modell der französischen Couronne (17. Jahrhundert).

Venedig Museum 07

Holzfiguren vom Heck der Bastard Galeere, dem Flagschiff von Francesco Morosini (1684).

Venedig Museum 15

Venedig Museum 14

Venedig Museum 16

Venedig Museum 17

Venedig Museum 18

Venedig Museum 19

Venedig Museum 21

Das Modell des letzten Bucintoro, dem Prinkschiff des Dogen von Venedig.

Venedig Museum 33

Venedig Museum 34

Venedig Museum 39

Venedig Museum 43

Gemälde der Seeschlacht von Lepanto im Jahr 1571.

Venedig Museum 45

Venedig Museum 44

Venedig Museum 46

Arsenale

Die alte Schiffswerft und der Kriegshafen der Stadt Venedig, das Arsenal, ist bis heute militärisches Gelände und somit eine verbotene Zone. Einzig die Mauern und das mächtige Einfahrtstor lassen sich besichtigen. Die Schiffswerft war einst die modernste der Welt. Die Bestandteile für die Kriegsgaleeren die hier gebaut wurden, waren genormt. Sie wurden vorgefertigt im Depot gelagert, so dass in kürzester Zeit 25 Schiffe einsatzfertig gemacht werden konnten. Vor der Schlacht von Lepanto gegen die Türken wurden im Arsenal im Jahre 1570 innerhalb von zwei Wochen 100 Galeeren gebaut. Das Arsenal war und ist von Mauern und Türmen umgeben, wie bei einer Festung, Bis zum Jahr 1806 gab es nur zwei Eingänge. Unter Napoleon wurde das Arsenal zu dieser Zeit zu einer modernen Schiffswerft umgebaut.

Venedig Museum 35

Das Wassertor Ingresso all’Acqua

Venedig Museum 36

Das Portaltor Ingresso di Terra

Venedig Museum 09

Venedig Museum 10

Venedig Museum 52

Alte Karten des Arsenals aus verschiedenen Epochen.

Venedig Museum 12

Venedig Museum 13

Das alte Wassertor als Modell und  Zeichnung.

Venedig Museum 37

Rundgang an der Mauer.

 

2 Kommentare zu “Seemacht Venedig”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s